Hoopers

 


Übungsinhalte
Hoopers Agility ist eine Hundesportart, die in den USA entstanden ist. Man suchte nach einer Beschäftigungsalternative, wenn Mensch oder Hund aus gesundheitlichen Gründen kein klassisches Agility mehr ausüben konnten. Der Vierbeiner wird vom Hundeführer aus einem festgelegten Führbereich durch den Parcours (ohne Sprünge) per Körpersprache, Hör- und Sichtzeichen geführt. Der Parcours besteht aus Hoops (Bögen), Fässern, Tunneln und Zäunen.
Das setzt eine perfekte Abstimmung zwischen Hund und Mensch auf Distanz voraus. In gründlichem und strukturiertem Grundlagentraining werden die unterschiedlichen Laufwege und der Aufbau der Arbeitsdistanz trainiert. Aus den erarbeiteten Elementen werden nach und nach kleine Parcours zusammen gesetzt.

Teilnahmevoraussetzung
Der Hund sollte mindestens 18 Monate alt sein und Grundgehorsam sowie Kommunikationsfähigkeit mitbringen. Beim Einstieg in eine laufende Gruppe müssen Grundlagen der Arbeit auf Distanz vorhanden sein. Der Hund sollte gut motivierbar sein und freudig geführt werden. Der Hundeführer sollte Geduld und Disziplin für einen intensiven Trainingsprozess mitbringen.

Kosten
Teilnahme im Rahmen des Vereinsangebotes kostenfrei / Nichtmitglieder: 10-er-Karte)

Teilnahmeplätze
Bis 8 Plätze - geringe Fluktuation

Trainingsort
Trainingsstätte Merzenich-Golzheim

Verantwortliche Übungsleiter (ÜL)
Silke Laschke und Katrin Richters

Besonderheiten / Hinweise
Von den Teilnehmern wird eine hohe Motivation und regelmäßige Teilnahme erwartet.

Persönliche Ansprechpartner / weitere Infos

info@rurpfoten.de  oder Nicole Heßmert Telefon 0173/8952585